Seiteninhalt

Kunstausstellung im Stadtmarketing - Foyer

Der Seesener Künstler Reinhard Koschubs stellt derzeit seine Farbradierungen, Handzeichnungen, Gemälde und weitere Kunstobjekte unter dem Thema „In Augenschein“ in den Räumlichkeiten der Stadtmarketing Seesen eG (Bürgerhaus) aus.
Besichtigung von Montag bis Donnerstag von 8 – 16 Uhr, Freitag bis 13 Uhr.

In eine Welt der Mythen und Sagen seiner Fantasie führen, ent-und verführen die Werke von Reinhard Koschubs den Betrachter. 1952 in Goslar geboren, studierte er von 1970 bis 1974 an der Fachhochschule Hildesheim Grafik-Design und freie Kunst bei Prof. Belting, Prof. Metell und Prof. Paul König. Danach war er tätig als Grafik-Designer und freischaffender Künstler. Seit 1972 ist Reinhard Koschubs Mitglied im Bund Bildender Künstler (BBK). Im Jahr 1976 erhielt er eine Auszeichnung mit dem Förderpreis der Stadt Goslar. Seine Arbeiten befinden sich in namhaften Galerien, zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen sowie im privaten Besitz im In- und Ausland. In zahlreichen Kunstkatalogen wurden seine Werke veröffentlicht.
„In seinen surrealistischen Bildern, die dem phantastischen Realismus zuzuordnen sind, bedient sich Reinhard Koschubs tierischer Fabelwesen, um den Betrachtenden einen Spiegel entgegenzuhalten. Der Mensch in seiner zahlreichen Maskerade als Insekt, Vogel oder Meeresgetier zeigt sich mit all seinen Stärken und Schwächen, seinen Ängsten und Sehnsüchten. In Reinhard Koschubs‘ Arbeiten verschmelzen Traum und Wirklichkeit. Wir tauchen ein in eine mystische Welt, in der sich unerklärliche, rätselhafte Dinge ereignen, die zum Nachdenken anregen. Seine Phantasie, Neues zu schaffen, scheint dabei nahezu unerschöpflich, wobei die schöpferische Vielfalt von spürbarer Ernsthaftigkeit kontrolliert wird. Die virtuose Beherrschung des Handwerks und die gedämpfte Farbigkeit stechen ebenso hervor, wie die Ausführungen, die bis ins Detail der Perfektion verpflichtet ist.“

Nähere Informationen zum Künstler und seinen Werken finden Sie unter www.reinhard-koschubs.de

Reinhard Koschubs
Reinhard Koschubs