Seiteninhalt

Programm zum Frühlingsfest

Bunte Blumen, blauer Himmel, Sonnenschein und gute Laune. Der Frühling steht vor der Tür und so wird in Seesen am 24. April das alljährliche Frühlingsfest gefeiert. Von 13 bis 18 Uhr bietet die Stadtmarketing Seesen eG den Gästen in der Seesener Innenstadt ein abwechslungsreiches Programm. Im Mittelpunkt des Stadtfestes steht das liebevoll gestaltete Max & Moritz Erlebnisdorf auf dem Jacobsonplatz.

Es wurden keine Bilder gefunden.

In den kleinen Gärten mit historischen Gartengeräten und liebevoll gestalteten „Häuschen“, lassen sich die Besucher in vergangene Zeiten zurück versetzen. Das „Theater Löwenherz“ zieht die Besucher mit seinen lustigen Darbietungen in Ihren Bann. Für Groß und Klein steht Witwe Boltes Schornstein zum Hähnchen angeln auf dem Dorfplatz bereit. Im „Witwe Bolte Café“ servieren die „Lady Lions“ Kaffee und Kuchen für einen guten Zweck.

Rund um das Erlebnisdorf präsentieren sich Aussteller und Firmen mit Kunsthandwerk, Neuwagen, Blumen, Informationsständen und vielem mehr. Ein Kinderkarussell und das Bungee-Trampolin gehören bereits zum Pflichtprogramm. Ein ausgiebiger Einkaufsbummel lohnt sich in den geöffneten Geschäften, wo die neusten Frühlings- und Sommertrends der Saison ergattert werden können. Oder Sie sitzen einfach im Café, genießen die Frühlingssonne und beobachten das rege Treiben auf den Straßen.

Grimm Veranstaltung
Grimm Veranstaltung

Rathausbühne
Auf der Bühne vor dem Rathaus gibt es „Irish Folk“ mit Timo Pankau.Um 15 Uhr zeigt der MTV Bornum dort seine Tanzdarbietungen und um 16 Uhr heizen Ihnen die „Zumba Kids“ ein.

Seesen singt
Seesen singt

 

 

 

 

 

„Seesen singt“
Der Arbeitskreis „Jung und Alt“ lädt alle Besucher des Seesener Frühlingsfestes zum gemeinsamen Singen unter dem Motto „Seesen singt“ ein. Frank Hoyer be- gleitet die Sänger tatkräftig mit der Gitarre. 14, 15 + 16 Uhr im Max & Moritzdorf

Theater Löwenherz im Max & Moritz Dorf

Frühlingsfest 2015
Frühlingsfest 2015

Im Max & Moritz Dorf auf dem Jacobsonplatz erwartet Sie das Mitmach-Theater „Löwenherz“. Die lustigen szenischen Darbietungen sorgen immer wieder für Begeisterung bei Groß und Klein. Das Künstlertrio aus Bochum ist bereits Stammgast auf dem Seesener Frühlingsfest.

 


Kulinarische Köstlichkeiten und Show-Kochen

© Ralf Richter
© Ralf Richter

Im Küchenstudio der Firma DeBo Küche & Co. in der Bismarckstraße 8 lässt sich Fernsehkoch Ralf Richter aus Salzgitter in die Töpfe schauen. Mithilfe von „Multi-Dampf-Garer„ und Induktion-Kochfeld zaubert Ralf Richter verschiedene Gerichte und lädt zum Zuschauen und Verkosten ein. Geschäftsführer und Küchenfachberater Alexandrey Deneke und Rolf Borchers erklären Ihnen nebenbei gern die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie die Handhabung der Geräte.

Afrika im Bürgersaal

© Grimm-Veranstaltung
© Grimm-Veranstaltung

 

Bereits ab 11 Uhr geht es im Bürgersaal afrikanisch zu. Virgile Ahouandjinou, Kultur-botschafter aus Benin, wird dort afrikanisches Kunst-handwerk präsentieren. Seit 2000 veranstaltet Virgile Ahouandjinou in verschiedenen Städten seine „Afrika-Wochen“, um die afrikanische Kultur und das Kunsthandwerk dem interessierten Publikum näher zu bringen. Virgile Ahouandjinou stammt aus Benin und hat das kleine afrikanische Land unterdessen als nominierter Kulturbotschafter bereits auf vier Weltausstellungen vertreten (Deutschland, Shanghai, Japan, Italien und wird dies auch auf der Expo in Dubai 2020 tun). Seit er vor knapp 20 Jahren nach Deutschland kam, hat er es sich zur Aufgabe gemacht, sein Heimatland, das westafrikanische Ursprungsland des Voodoo etwas bekannter zu machen. Im Bürgersaal gibt es neben Schnitzereien auch außergewöhnliche Schmuckstücke und vieles mehr zu entdecken, die auch käuflich zu erwerben sind. Das reichhaltige Sortiment umfasst neben traditionellen Masken und Skulpturen auch Instrumente, handgefertigten Schmuck, Möbel, Kleidung und Gebrauchsgegenstände. Alle präsentierten und zum Kauf angebotenen Waren werden direkt bei den Schnitzerfamilien in West, Ost- und Südafrika eingekauft.

Bernstein-Schätzung

© Grimm-Veranstaltung
© Grimm-Veranstaltung
Bernstein auf Rekordkurs - im Bürgersaal haben Sie ab 11 Uhr die Gelegenheit Ihre Schätze kostenfrei von dem Bernsteinexperten Frank-Michael Klokowski, bekannt aus Funk und Fernsehen, schätzen zu lassen. Der alte vergilbte Bernsteinschmuck aus den 20-40iger Jahren, die gesammelten Fundstücke vom Strand oder die angestaubten Vitrinenstücke erreichten in den vergangenen Monaten Rekordpreise. Vor allem gefragt ist der gelbe oder rote milchige Honigbernstein, auch der helle sog. Knochenbernstein. Moderner Bernsteinschmuck oder die transparenten, durchsichtigen Stücke sind allerdings weniger gefragt. Sollten Sie im Besitz von milchigem Bernstein sein, rohen oder weiterverarbeiteten Stücken, kann dieser durchaus ein kleines Vermögen wert sein. Der Ankauf einzelner Stücke bis hin zu ganzen Sammlungen zum geschätzten Wert ist an diesen Termin möglich.

Jazzpolizei

© Jürgen Hahn
© Jürgen Hahn
Auf den Straßen der Seesener Innenstadt sorgt die „Jazzpolizei“ - eine geniale Mischung aus Walk- Act, akustischer Marching Band und Improtheater - für Ordnung. Das famos-virtuose Trio gibt dem Hot Jazz genau das zurück, was ihm verbiesterte und „in Ehren ergraute“ Studienräte und Zahnärzte gründlich ausgetrieben haben: Den Spaß, die Lust am Spiel für’s (und mit dem) Publikum. Erlaubt ist und gespielt wird alles, was Spaß macht. Im Handumdrehen haben die drei in überdrehten Polizei-Uniformen agierenden „Ordnungshüter“ ein Lächeln auf die Gesichter des Publikums gezaubert. Jazz war von Anfang an auch Tanzmusik, die mit viel Humor zelebriert wurde. Die Texte vieler Titel sind deftig, lustig oder auch zweideutig. Die Jazzpolizei belebt in völlig unbekümmerter Weise diese Tradition neu. Nie gehörte Interpretationen bekannter Titel wechseln sich mit Situations-Komik, Klamauk- und Slapstick-Einlagen ab. Und so schlagen die drei Herren in schrägem Outfit und mit originären Späßen gekonnt den Bogen ins Hier und Heute. Ihre handgemachte Show „Keine Waffen – keine Noten!“ macht Laune, ist stets dicht umlagert und begeistert regelmäßig so sehr, dass sie sich vor Anfragen und Auftritten fast nicht mehr retten können. Die drei uniformierten Jungs, bewaffnet mit Trompete, Banjo und Sousaphon, spielen sich mit ihren Hits in die Herzen der Besucher und sorgen für jede Menge guter Laune.”